Kontakt
StartseiteKontaktImpressum

Baumit Nano-Putz

Selbstreinigung mit den Kräften der Natur für saubere Fassaden.

Schon bisher schützte die mikroskopisch glatte Oberfläche des Nanopor vor Verschmutzung. Schmutzpartikel fanden kaum Halt und die in der Oberfläche aufgenommene Feuchtigkeit löste im Zuge der Verdunstung lose liegende Schmutzpartikel ab. Moderne Rohstoffe eröffnen jetzt einen neuen Weg, insbesondere im Bereich der dünnschichtigen mineralischen Endbeschichtungen. Der neue Baumit NanoporTop mit Photokatalyse verfügt über eine mikroskopisch glatte Oberfläche mit hydrophilen und hydrophoben Eigenschaften. Während die Feuchtigkeit von der hydrophilen Oberfläche schnell und weit verteilt wird, verhindert eine hydrophobe Schicht im unteren Oberputzbereich ein zu tiefes Eindringen der Feuchtigkeit ins Putzsystem. Somit wird, aufgrund der großen wirksamen Fläche und der guten Diffusionsfähigkeit des NanoporTop, eine schnelle Rücktrocknung erreicht. Der modifizierte Nanopor verstärkt den Selbstreinigungseffekt durch die Photokatalyse für eine dauerhaft schöne Fassade.

Die Produkt-Vorteile:

  • Selbstreinigungseffekt durch Photokatalyse
  • Nachhaltig sauber und schön
Nano-Putz Schaubild
©Ulrich_Abels
NanoporPutz schafft eine Fassade, die sich praktisch von selbst reinigt.

Das Prinzip:

Prozess Sonne Schaubild
Tageslicht aktiviert den Photokatalysator im Putz bzw. in der Farbe.
Prozess Lösen Schaubild
Dieser zersetzt die an der Oberfläche angelagerten Schmutzpartikel, die durch Luftbewegung gelöst werden und teilweise zu Boden fallen.
Prozess Regen Schaubild
Regen und auftrocknende Feuchtigkeit lösen Schmutzpartikel und reinigen die Fassade.

Die Photokatalyse basiert auf einer Reihe physikalischer sowie chemischer Einzelreaktionen. Durch Bestrahlung mit (Sonnen)-Licht werden organische Materialien auf der Oberfläche zersetzt.

Quelle Text und Bilder: Baumit


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen